Bujinkan Dojo Würzburg



Bujinkan Dojo Würzburg

Im Bujinkan Dojo Würzburg trainieren wir die japanische Kampfkunst Bujinkan Budō Taijutsu.

Was ist Bujinkan Budō Taijutsu?

Bujinkan Budō Taijutsu wird auch als Ninjutsu bezeichnet und heute vom japanischen Großmeister Masaki Hatsumi gelehrt. Das System besteht aus 9 Schulen, welche sowohl von Samurai und Ninja der betreffenden Clans trainiert wurden.

Die Grundlage im Bujinkan bildet das Taijutsu. Taijutsu ist japanisch und bedeutet die Kunst seinen Körper zu bewegen. Man lernt sich 360 Grad im Raum zu bewegen und diesen zu seinem Vorteil zu nutzen. Dabei verwendet man Schläge, Tritte, Hebel und Würfe gegen einen oder mehrere Gegner. Werden die Bewegungsmuster beherrscht, baut man in diese Bewegungen Gegenstände und Waffen ein.

Intuitiv wird das Gespür (Feeling oder Kanji) für die jeweilige Situation eine immer wichtigere Rolle spielen, und man entwickelt schließlich ein Gefühl für die korrekte Distanz, das passende Timing und die richtige Balance.


Verwendete Waffen:

– Katana/ Tachi/ Ken (Schwert),
– Wakizashi/ Shoto (Kurzschwert)
– Yari (Speer),
– Naginata / Bisento/ Nagamaki (Schwertlanze, Hellebarde),
– Bo (Langstock),
– Hanbo (Kurzstock),
– Messer, Kunai, Tessen
– Seilwaffen (Kusarifundo, Kyoketsu Shôgei)
und vieles mehr…


Das Training besteht nicht nur aus physischem Training. Im Bujinkan Budo Taijutsu werden auch psychologische Elemente geschult. Man erlernt Strategien und Taktiken wie man mit Konfliktsituationen umgehen kann. Am besten vermeidet man diese Situationen und lässt sie erst gar nicht entstehen.

Durch das Training wird das Gefühl für Distanzen und Räume geschult. Man lernt die Umgebung richtig einzuschätzen und den Raum zu kontrollieren. Das Trainingsprinzip beruht auf dem japanischen Isshi Souden (一子相伝).